Klassifikation

Basisweine, Ortsweine, Lagenweine – unkomplizierter geht es nicht! Am Anfang steht die solide und hochwertige Basis mit gutem Trinkfluss, danach unsere Weine mit Ortsbezug und damit erkennbar eigenem Charakter, die nur noch von den Spitzenweinen mit ihrer Einzigartigkeit durch den genau definierten Wuchsplatz – der Lagenbezeichnung - getoppt werden.

Basisweine

Basic instinct: Fruchtbetont, klar und saftig-süffig. Aus dem Edelstahltank heraus auf die Flasche und ab ins Glas!

Leicht und unkompliziert, sind sie unsere Weine mit solider Qualtität, die Spaß machen. Idealer Essensbegleiter zu vielen verschiedenen Anlässen. Und einfach nur so – gemeinsam mit Freunden. Party-Time!

Michaels Favorit:
›Riesling trocken‹

›Alle Basisweine‹

Ortswein von Michael Schroth

Ortsweine

Unsere Charmebolzen. Noch mehr HandArbeit im Weinberg und reduzierter Ertrag bringen intensive Weine mit großer Ausstrahlung. Die Weißen aus dem Edelstahl, die Roten aus vorbelegten Holzfässern, bereiten sie Weinkennern und Genussfreunden reine Freude. Jeder Wein für sich mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Viel Wein im Glas!

Michaels Favorit:
›Sauvignon Blanc Asselheim‹

›Alle Ortsweine‹

Ortswein von Michael Schroth

Lagenweine

Die Crème de la Crème – aus einer ganz eigenen Welt…

Unsere Weinberge in Asselheim stehen aufgrund ihrer nördlichen Lage für Langsamkeit: längere Vegetation und Reifezeit bringen Weine mit starkem Charakter und Ausdauer. Stark kalkhaltige Böden mit hohem Lehmanteil wirken sich optimal auf den Wasserhaushalt der Rebe aus – auch bei hohen Temperaturen im Sommer. Von Flurbereinigungen verschont, wachsen unsere Parzellen in ganz unterschiedlichen Ausrichtungen – mal oben auf dem Berg, mal im Schatten von Büschen.

Der karge Boden führt zu natürlicher Ertragsminderung, weit unter dem normalen Durchschnitt, was sich in Kraft und Intensität im Wein widerspiegelt.

Ortswein von Michael Schroth

Asselheimer St. Stephan

Benannt nach der ehemaligen, vor 1247 vom Kloster Rosenthal erbauten, Pfarrkirche St. Stephan. Die Bodenstruktur setzt sich hier aus Lehm und Kalk zusammen.
›Bodenprobe‹

Asselheimer Schloss

Hier soll einmal ein Schloss gestanden haben… Der Boden setzt sich aus Lehm und Ton mit leichtem Kalk zusammen.
›Bodenprobe‹

Asselheimer Goldberg

Hier dominiert der Kalkanteil, was die Erde gelblich scheinen lässt, woher die sonnenbeschienene Lage ihren Namen hat.
›Bodenprobe‹

Mühlheimer Feld

Die von Lehm und hauptsächlich Kalk durchsetzten Böden im Mühlheimer Feld sind karg und nährstoffarm, mit geringem Ertrag. Intensive Weine mit kühlen Noten zeigen ihre Herkunft.
›Bodenprobe‹

Kallstadter Steinacker

Zum berühmten Weinort Kallstadt gehört diese von Kalk und Sandsteinen durchsetzte Lage mit ihrem kargen Boden. Die aus selektionierten Elsässer Reben bestehende Junganlage wird feine lockerbeerige Trauben bringen..

Kallstadter Saumagen

Die weltberühmte Lage ist bekannt für mineralisch geprägte Weine. Der Kalksandstein wiegt hier vor und gibt den Weinen ihren feinen Nerv. Unsere im Moment noch junge Anlage aus selektioniertem Elsässer Rebmaterial wird feine lockerbeerige Trauben bringen.

Komplett von Hand gelesen und mit einem Ertrag, der fast am Limit liegt, legen wir hier unsere ganze Passion hinein. Die Weissweine werden je zur Hälfte in Edelstahl und neuen Barriques ausgebaut. Damit erzielen wir eine faszinierende Vielschichtigkeit, wo sich Fruchtigkeit und Frische mit feiner Würze und zartem Schmelz treffen. Weine mit Volumen, Power und … Länge. Anregend, animierend und ausdauernd – besonders Weinliebhaber kommen hier ins Schwärmen und Träumen…

Mehr geht nicht!

Michaels Favorit:
›Riesling Asselheimer Goldberg‹

›Alle Lagenweine‹

Sekt und Secco

Fruchtiger Secco als leichter, perlender Einstiegsbubbly. Für die Party. Und einfach nur so.



Riesling Brut

Der Grundwein wird im Edelstahltank ausgebaut und gibt damit die Frische und Fruchtigkeit, die wir von einem Riesling Sekt erwarten. Die anschließende traditionelle Flaschengärung über 12 Monate bringt Finesse und ein feines Mousseux – der perfekte Genuss für alle Sektfreunde.



Handgeformt

Ein kräftiger, körperreicher Sekt mit Schmelz, Würze und Vielschichtigkeit. Gekeltert wird der Grundwein aus den klassischen Champagner-Trauben Schwarzriesling (Pinot Meunier), Chardonnay und Spätburgunder (Pinot Noir), danach reift er im vorbelegten Barrique heran. Die zweite Gärung erfolgt auf der Flasche über 18 Monate und bringt einen ganz besonderen Sekt hervor. Für die besonderen Momente – und auch als Begleiter zu feinen Speisen.

Michaels Favorit:
›Handgeformt Sekt‹

›Alle Schaumweine‹

Ortswein von Michael Schroth